Gesso oder nicht Gesso, das ist hier die Frage

Gesso

Über Gesso scheiden sich die (Art-Journaling)-Geister. Manch eine fängt prinzipiell jede Seite mit einer dicken Schicht an, andere hingegen sehen diese als unnötig an. Ich gehöre eigentlich zur zweiten Gruppe. Trotzdem setzte ich es ab und zu ein, weil es doch gute Dienste erweist. Bevor ich darauf eingehe, möchte ich doch ein paar grundsätzliche Informationen dazu einstreuen.

Was ist Gesso?

Gesso besteht aus Gips oder Kreide, Farbpigmente und Leim. Es wird als Grundierung von Leinwänden eingesetzt und existiert in weiß, schwarz, grau und transparent. Neben den verschieden farbigen Sorten kann man sich auch zwischen dünn- und dickflüssigem Material entscheiden. Es bereitet unterschiedliche Materialien (ob Stoff, Metall oder Papier) durch seine große Saugkraft auf die Aufnahme von allen Arten von Farben. Da Papier bereits saugfähig ist, ist die Notwendigkeit hierfür weniger gegeben.

Gesso Produkte

Gesso Produkte

Der Einsatz im Art Journaling

Ich benutze relativ dickflüssiges Gesso in den Farben weiß, transparent und schwarz. Jedes erfüllt für mich unterschiedliche Aufgaben:

Gesso weiß

Die weiße Variante ist toll zum Abdecken (von Flecken, ungeliebte Stellen) und verdünnt Abtönen unterschiedliche Stellen auf einer Art Journaling Seite. Und plane ich ein kompliziertes Bild oder benutze ich teure Farbe, hilft mir die Grundierungsfarbe dünnere Schichten aufzutragen und diese auch länger zu bearbeiten (z.B. mit einem Feuchttuch abzutragen), da der Untergrund die Farbe nicht sofort aufsaugt.

Gesso transparent

Du willst den Untergrund unverändert lassen? Brauchst aber eine Schutz- oder eine Saugschicht? Dafür ist die transparentes Variante ideal. Es schafft eine raue, transparent und leicht glänzende Oberfläche.

Gesso schwarz

Die schwarze Variante wird insbesondere bei Steampunk-Seiten eingesetzt, da es alle eingesetzten Memorabilia für Farbe aufnahmefähig. Und das schwarze Gesso hat eine unheimliche, matte Leuchtkraft. Ich benutze es deshalb manchmal als Farbersatz.

Gesso Farben

Gesso Farben

Gesso verändert die Leuchtkraft von Farben. Deshalb empfehle ich Dir damit herumzuspielen. Es gibt für den Anfang kleine Gebinde. Du kannst es ähnlich wie bei Farbe mit Pinsel auftragen. Ich persönlich benutze dafür am liebsten Kreditkarten, da ich das Material damit sehr dünn auftragen kann, ohne dem Papier zu viel Struktur zu geben.

Gesso kaufen

Die Grundierungsfarbe kann in allen üblichen Kunstfachgeschäften erworben werden. Darüber hinaus auch bei Bösner oder Kunstpark (z.B. https://www.boesner.com/ oder https://www.kunstpark-shop.de/)