Buntstifte Test

Buntstifte (auch Farbstifte genannt) sind nicht nur tolle Schreibwaren, sondern sind eines meiner Lieblingsmaterialien: man kann mit ihnen toll zeichnen und tolle Bilder erzeugen. Aber bevor Du losgehst und eine Großpackung Buntstifte kaufst, schau Dir meinen Buntstifte Test an, um die richtigen Stifte für Dich zu finden.

Was sind Buntstifte?

Als Buntstift bezeichnet man ein Zeichenstift, bei dem eine farbige Mine von einer Holzhülle ummantelt wird (Druckstifte sind eine Ausnahme, auf die hier nicht weiter eingegangen wird). Diese Holzfassung schützt die Hände des Halters vor Verschmutzung. Zudem ist die Mine von Buntstiften viel stabiler als die von Pastellstiften. Buntstifte eignen sich zum Zeichnen und Schreiben.

Im Gegensatz zu Aquarell, können mit Buntstiften weiße Akzente erzeugt werden. Ein besseres Verblenden kann mit Zest It und anderen Flüssigkeiten erzeugt werden.

Buntstifte gibt es in über 150 Farben, inkl. Neon und Metallic

Wie werden Buntstifte hergestellt?

Farbpigmente werden mit Bindemittel sowie fettigem Imprägniermittel vermischt, gepresst, luftgetrocknet, um anschließend mit Holz ummantelt zu werden. Die Farbe wird mit leichtem Druck auf das Papier aufgetragen. Die verschiedenen Farben können lasierend übereinandergelegt und verblendet werden.

Buntstifttypen

Es gibt bei Buntstiften groß qualitative und entsprechend preisliche Unterschiede. Obwohl Farbstifte meist für Kinder gekauft werden, gibt es Profistifte, die sich massiv von den dicken Schulstiften unterscheiden.

Einen Teddybär malen

Buntstifte für Kinder

Meist dicke, Jumbo Buntstifte („Dickies“), die sich gut für Kinderhände eignen, alternativ werden auch Dreikant Buntstifte angeboten. Durch ihre ergonomische Form können diese besser gehalten werden.

Als Buntstifte für Kleinkinder eignen sich nur Stifte, die nicht lackiert sind, oder welche die mit ungiftigen Lacken bemalt wurden. Zudem ist auf die Ungiftigkeit der Mine zu achten.

Buntstifte sollte man erst ab 1 Jahr an Kinder geben, denn trotz stumpfer Spitze sind Verletzungen durchaus möglich

Künstler Buntstifte

Hier ist die Form der Ummantelung irrelevant. Die Mine ist meist kleiner, um einen präziseren Farbauftrag zu ermöglichen.

Die Anzahl an Farben ist hier viel größer, um den Bedürfnissen der Künstler gerecht zu werden.

Zudem ist die Lichtechtheit (also die Stabilität der Farbe im Laufe der Zeit) für Künstler wichtig. So wird sichergestellt, dass die erstellten Kunstwerke auch Jahre später die Kunstwelt weiterhin erfreuen.

Als Sonderformen sind Malstifte zu verstehen. Diese werden durch die Zugabe von Emulgatoren Wasser vermalbar gemacht. Diese Aquarellstifte stellen eine eigene Kategorie dar, und werden in den weiter unten beschriebenen zwei Tests nicht aufgeführt, da diese sich nur bedingt für das klassische Zeichnen eignen.

Ein wichtiger Unterschied zu Bleistiften (neben der Farbe) ist auch die Tatsache, dass Farbstifte kaum auszuradieren sind. Interessant sind deshalb radierbare Buntstifte. Im Videotest erfährst Du wie gut dieses Versprechen gehalten wird.

Buntstifte Test und Vergleich

Was sind also gute Buntstifte? Welches Set sollst Du kaufen? Ich, als Künstlerin, empfehle Dir immer mit ca. 24 Farben anzufangen und nach und nach die Farben einzeln nachzukaufen, die Du benötigst. Dann gerne auch die einzelnen Stifte von einer anderen Marke.

Welche Buntstifte sind die Besten?

Neben diesem Kriterien-Test habe ich 7 verschiedene Marken auf unterschiedliche Aspekte physisch getestet. Die Resultate findest Du hier in diesem Video:

Buntstifte Test

Hier zusätzlich ein Vergleich anderer Marken. Neben bekannten Künstlerstiften findest Du bekannte Kinderfarbstifte, die durchaus interessant sein können.

Marke

Anzahl Farben

Lichtechtheit

Besonderheiten

Preis für 12 Stück

24

Keine Angabe

Aus 50% recyceltem Material, kaubeständig

3,50 €

100

Künstlerfarbstifte, wachsbasiert

30€

56

Keine Angaben

Dreikant, Softgrip, wasservermalbar, Lackierung aus umweltfreundlichen Wasserlack

7€

120

Künstlerfarbstifte, ölbasiert

20€

24

Keine Angaben

Dreikant, bruchsicher, ungiftig

12€

25

Keine Angaben

Dreikant, kinderfreundlich da Griff ohne Lackierung

13€

150

Künstlerfarbstifte, Wachsbasiert

25€

12

Keine Angaben

Ergonomischer Buntstift mit Griffmulden, für Links- oder Rechtshändler

12€

39

Angabe direkt am Stift

mit einem dünnen Buntstift-Kern

13€

Zeichenbedarf

Du hast Deine Buntstifte Box gekauft. Was brauchst Du noch?

  • Gutes Papier kann nicht schaden. Dieses sollte glatt sein, damit der Farbauftrag leichter ist, jedoch reicht 120g/m2 meist aus, da hier keine Flüssigkeit im Spiel ist. Ich benütze Canson Mi-Teintes.
  • Bleistifte können nicht schaden: damit kannst Du die Konturen und Schattenflächen anlegen, bevor Du schwer radierbare Farbe auf das Papier bringst.
  • Ein Anspitzer ist unabdingbar. Falls Du unterwegs bist, ist ein Dosenspitzer hier sehr hilfreich. Zuhause habe ich eine gute Spitzmaschine.
  • Ein Radiergummi ist leider bei Buntstiften wenig hilfreich. Meist bleibt ein Farbfilm auf dem Papier bestehen. Hier musst Du also passen.